Süwag

...starker Partner der HSG Jugendarbeit!

Männer

Am Sonntag empfängt die HSG die Reserve der HSG Eppstein-Langenhain. Nach 3 Niederlagen in Folge zum Jahresauftakt muss die Truppe von Carsten Saam wieder auf Ihre gewohnte Heimstärke vertrauen und um die ersten 2 Punkte im Jahr 2023 kämpfen. Schon das Hinspiel gegen die Mischung von sehr jungen und sehr erfahrenen Spielern stellte die HSG vor unbequeme Probleme. Überschattet wird das Spiel von dem bitteren und plötzlichen Verlust des Eppsteiner Trainers Jens Illner vor einer Woche. An dieser Stelle auch nochmal vom Vorstand und den Teams der HSG Neuenhain/Altenhain unser ausdrückliches Beleid. Trotzdem vertsehen und begrüßen wir die Entscheidung der EppLa-Jungs für Ihren Coach weiterzumachen und freuen uns auf ein unterhaltsames Spiel am Samstag Abend in der Kahlbachhalle.

Unsere "Zwoote" spielt bereits um 17.00Uhr gegen Eschofen/Steeden.

Vorlage.jpeg

Am Sonntag reist die HSG nach Münster um endlich die ersten Punkte 2023 zu holen. Nach einem Sieg im Hinspiel in der Kahlbachhalle und einer sehr guten ersten Halbzeit am vergangenen Wochenende brauch die HSG gegen den Unterbau der TSG Münster nicht verstecken. Kommt vorbei und unterstützt die HSG.

Münster.jpeg

Am Samstag bestreitet die HSG I um 19.00Uhr, gegen den Tabellenführer aus Oberursel, das erste Heimspiel im Jahr 2023. Kommt vorbei und unterstützt die HSG in diesem schweren Spiel. Um 17.00Uhr spielt unsere Zwoote gegen den SV Bad Camberg. Danach sind alle Zuschauer herzlich eingeladen mit dem Team die Apres Ski Feier der Feuerwehr zu besuchen.

Gegen_Orschel.jpeg

Es war „angerichtet“ und die Rahmenbedingungen am Samstagabend in der Kahlbachhalle Altenhain waren Derby ideal.
Der gesamte Tag stand unter dem Motto „Weihnachtszauber“. So gab es für die Kinder und Jugendlichen, im Rahmen der gemeinsamen Jugendkooperation MTOst, bestehend aus den beiden Spielgemeinschaften Neuenhain/Altenhain und Niederhofheim/Sulzbach am Nachmittag ein spannendes Mixed Turnier. Am Abend fanden sich rund 300 Zuschauer in der Kahlbachhalle ein. Das ganze garniert mit kulinarischen Köstlichkeiten. Mit gegrillten regionalen Wurstspezialitäten vom Hof Wilhelmshöhe, Waffeln, Glühwein in und um die Kahlbachhalle.
Die lokale und regionale Polit-Prominenz, Landrat Michael Cyriax, die beiden Bürgermeister der Städte Bad Soden, Dr. Frank Blasch und Sulzbachs Elmar Bociek wollten sich das Spektakel ebenfalls nicht entgehen lassen.

Kurz auf das Tabellenbild geschaut- Sulzbach als Drittletzter und die HSG unter den Top 5 Mannschaften, es sollte also doch alles klar sein. Weit gefehlt, Derby’s haben eben Ihren ganz eigenen Charakter. Die HSG musste auf Torjäger Henning Schmidt krankheitsbedingt verzichten und auch Sulzbach hatte den ein oder anderen Ausfall zu verzeichnen. Hochmotiviert, getragen von lauter und erwartungsvoller Atmosphäre von der Tribüne, liefen die Mannschaften ein und jeder wusste spätestens dann warum er den Weg in die Kahlbachhalle gewählt hatte.
Ab der ersten Minute wurde HSG Mittelmann Tamino Tascher kurz in die Manndeckung genommen. Den Platz nutzen in den ersten Minuten immer wieder HSG Rückraumspieler Chris Hanke um über die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Auch Leon Paul am Kreis wurde geschickt in Szene gesetzt.
Die Zuschauer merkten jedoch, das so richtiger Spielfluss nicht aufkommen wollte. Technische Fehler, Einzelaktionen prägten das Spiel auf beiden Seiten. HSG Torhüter Salvatore Salamone stand sicher und vereitelte mehrere Würfe aus dem Rückraum und vom starken Außenspieler der Sulzbacher. Bis weit in die 21 Minute hinein (9:9) konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die HSG war immer ein Tor vorne und Sulzbach glich prompt wieder aus. Ein spannender Schlagabtausch mit viel Emotion entstand, beide Abwehrreihen gaben sich keine Blöße. In der buchstäblich letzten Sekunde der ersten Halbzeit gab es nochmal einen direkten Freiwurf für Sulzbach. Die HSG Blockstellung war suboptimal und sehenswert wurde der Freiwurf zur Sulzbacher Halbzeitführung im Winkel versenkt. In der HSG Kabine wurde Carsten Saam dann in der Halbzeit deutlich. Wie ausgewandelt kam die Truppe um Kapitän „Logan“ Tobi Wichert auf die Platte. Durch schnelles Spiel nach vorne, gepaart mit dynamischem Aktionen, konnte sich die HSG erstmals in der Partie auf 19:15 absetzen. In der 41 Minute konnte der vier Tore Vorsprung der HSG durch den gut aufgelegten Sascha Kessler wieder hergestellt bzw. gehalten werden. Die Sulzbacher kämpften und gaben auch in dieser Phase nicht auf. Dennis Gottschalk brachte den Gegner immer wieder ran und stellte die HSG Abwehr auf der rechten Seite vor Probleme. In Minute 50 war es wieder HSG „Kessi“ der den drei Tore Abstand herstellte. Drei Minuten später und durch einfache Ballverluste veranlasst, waren die Sulzbacher wieder bis auf ein Tor dran. Alles war offen. In Minute 57 bekam die HSG nochmal , zu diesem Zeitpunkt, bittere 2-Minuten Strafe. Der zwei Tore Vorsprung wackelte und mit ihm unsere Abwehr. Am Ende machte HSG Spieler Niklas Nowak mit einem sehenswerten Treffer den „Deckel drauf“. Dennis Gottschalk konnte zwar in der letzten Minute noch einen Siebenmeter verwandeln, es reichte jedoch nicht ganz an dem Tag. Die HSG ging in einer sehr spannenden und knappen Partie als Sieger hervor. An diesem Abend sind die HSG Spieler Sascha Kessler und Niklas Nowak aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung hervor zu heben.
Das Schöne- der Weihnachtszauber ging an dem Abend noch weiter. Bis in die tiefe Nacht feierten Spieler der HSG Neuenhain Altenhain und der ESG Sulzbach Niederhofheim gemeinsam mit Zuschauern und HSG Freunden bei Musik und Würstchen eine rauschende Party in der Kahlbachhalle bis spät in die Nacht.WhatsApp_Image_2022-12-05_at_22.18.56.jpeg

 
Am verganegen Wochenende war die HSG zu Gast bei der TSG Eddersheim. Unsere Zwoote machte um 15.00Uhr den Anfang und gewann souverän gegen die TSG Eddersheim III. Unsere HSG I startete um 19.00Uhr gut in die Partie und verlor dann Ihren Flow. Am Ende musste sich die HSG, gegen die nun punktgleichen Eddersheimern, leider mit 38:31 geschlagen geben-

Liebe Spieler, Eltern und Freunde der HSG, 

am Samstag den 03.12 findet der Weihnachtszauber der HSG statt. Diesen Abend wollen wir nutzen um im Rahmen des Derbys der HSG vs. ESG Sulzbach/Niederhofheim ein Handballfest und den guten Saisonstart der HSG I und II feiern. Nach 2 Jahren Corona starteten alle Mannschaften wieder in eine normale Saison und auch auf dem Sommernachtsfest sowie dem Herbstmarkt war die HSG wieder mit großen Ständen erfolgreich vertreten. Nun nehmen wir nochmal Anlauf für ein letztes Event in diesem Jahr, dem Weihnachtszauber in und um die Kahlbachhalle. 

Im Vorlauf des Abends findet ab 14.00Uhr eine Weihnachtszusammenkunft aller Jugenden statt. Ab 18.00 Uhr wollen wir dann mit dem Weihnachtszauber loslegen…. Heiße& Kalte Getränke, Brat- und Rindswurst vom Grill und einen Stand mit selbstgemachten Waffeln. Nachdem Spiel dann die erste FOYER-Party der HSG mit leckerem Bier vom Fass und DJ TamTam.

Wir freuen uns über jeden Besucher!

Wer helfen möchte ist auch gerne gesehen... einach folgenden Link nutzen: https://xoyondo.com/dp/7pXkFiDDMUYzR8F 

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit EUCH! 

Vorstand der HSG

 Weihnachtszauber.jpeg

Am Samstag Nachmittag kam es zum Aufeinandertreffen der HSG und der TG Eltville in der Bezirksliga C und Bezirksoberliga.

Um 14.30h begann unsere Zwoote und startetet gleich durch mit einem 6:0 lauf, von dort an gab man die Führung auch nichtmehr her. Die HSG II dominierte das Spiel und gewann am Ende verdient mit 35:19. 

 

Ein wenig später am Sonntagnachmittag um 16.15h ertönte dann der Anpfiff in der BOL. Die HSG spielte von Anfang an konzentriert, den im Hinterkopf hatten die Jungs die durchaus vermeidbare Auswärtsniederlage in Hofheim vom letzten Wochenende. So erarbeitete man sich konsequent einen Vorsprung und ging durch eine geschlossene Teamleistung mit 22:18 in die Halbzeitpause. Die Aufgabe war es nun den Fokus beizubehalten, denn das Eltville niemals aufgibt war vorallem dem Trainerteam Saam/Mittag bekannt. Die HSG behielt den Fokus und setzte sich zum Anfang der zweiten Halbzeit nach und nach weiter ab, besonders cool blieb Henning Max Schmidt der vom Siebenmeterpunkt 6 von 6 Chancen verwertete. Am Ende gewinnt die HSG I verdient mit 39:34.

 

Am Wochenende steht für die HSG II (Anwurf 15:00h) und HSG (Anwurf 19:00h) die TSG Eddersheim auf dem Spielplan.... auch hier sollen es am Ende 4-Punkte für die HSG werden.

 

SIEG.jpeg

Gegen_Eltville.jpeg