II. Mannschaft
Herren

Mi 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle Altenhain

thomasbruehl
Trainer 2. Mannschaft
☎ +49 151 52767171
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
11.11.2018 18:00 Kahlbachhalle
HSG N/AII
HSG Sindlingen/Zeilsheim II
: 24-23 (14-11)

Am vergangenen Sonntag spielten die Recken der Zwooten gegen den die HSG Sindlingen/Zeilsheim II. Spiele gegen die „Sindlinger“ sind immer etwas Besonderes. Nicht nur, dass Teile der Mannschaft ehemals dort Handball spielten, auch machen die Sindlinger es der HSG nie, aber auch wirklich nie einfach!

Das sollte sich auch in diesem Spiel bewahrheiten! Die Zwoote beginnt jedoch anfangs stark und findet richtig gut ins Spiel. Die Abwehr steht zu Beginn und durch eine vorgezogene 5-1 Abwehrformation kann die HSG Sindlingen/Zeilsheim II effektiv und früh in ihrem Spielaufbau gestört werden. Die Brühl'sche Burg steht! Das zwingt Sindlingen zu einfachen Fehlern in Form von verführten und unvorbereiteten Abschlüssen. Die HSG II versucht auf die starke Abwehrarbeit aufzubauen, doch schon zu Spielbeginn zeigen sich ungewohnt viele technische Fehler im Angriff der Zwooten. Ungenaue und verfrühte Kreisanspiele der Rückraumspieler sowie Pass-Ungenauigkeiten führen oft zu unnötigen Ballverlusten im Angriff. Durch eine starke Torwartleistung und den verschlafenen Sindlinger Spielstart kann sich die HSG II jedoch zu Beginn mit 5-0 Toren absetzen. Im Laufe der Spielzeit wird das Spiel jedoch immer zerfahrener und hitziger. Die HSG Sindlingen/Zeilsheim findet langsam in ihr Spiel zurück, während sich die Fehler der HSG Neuenhain/Altenhain II im Angriff häufen. Verfrühte Abschlüsse aus dem Rückraum, sinnlose Kreisanspiele und versuchte Torwürfe aus fast aussichtslosen Situationen auf den Außen-Positionen bringen die Sindlinger, die diese Fehler zu Kontern ummünzen, immer näher an die HSG II heran. Auch sonst torsichere Kreisspieler zeigen ungewohnte Abschlussschwächen. Sindlingen bewegt sich auf ein Unentschieden zu und das Spiel nimmt Fahrt auf. In dieser Situation greifen die Spieler der HSG Sindlingen/Zeilsheim II zweimal „ungeschickt“ in einen laufenden Tempo-Gegenstoß der Zwooten ein und "stoppen" den Spieler. Die Schiedsrichterin (die dieses Spiel äußerst souverän leitet (keine Ironie!)) zögert nicht und zeigt beide Male - völlig zu Recht - glatt Rot! Mit dem Satz zu Beginn des Spiels „lasst die Finger von Gegenspielern während dem Gegenstoß, sonst gibt’s Rot!“, hat die Schiedsrichterin hier von vorne herein klar gemacht was sie davon hält und dies konsequent gepfiffen! Mit einer „jetzt-erst-Recht“ Einstellungen macht es die HSG Sindlingen Zeilsheim der HSG II nun schwer. Die Sindlinger machen das Beste aus ihrer Situation und hier verhindern nur die starken Paraden der HSG N/A II Schlussmänner Schlimmeres. Doch letztendlich kann die HSG N/A II auch dieses kampfbetonte Spiel über einen Halbzeitstand von 14-11 mit 24-23 für sich entscheiden!

Am nächsten Samstag geht es in Nied wieder auf die Platte. Über jegliche Unterstützung unserer Fans freuen wir uns natürlich riesig! 

Bis dahin, 

Eure Zwoote

11.11.2018 18:00
14-11