II. Mannschaft
Herren

Mi 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle Altenhain

thomasbruehl
Trainer 2. Mannschaft
☎ +49 151 52767171
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
HSG Neuenhain/Altenhain

SV Seulberg - TSG Oberursel III - TSG Nordwest II

Angefangen gegen Seulberg - unserem ersten richtigen Heimspiel in der neuen Saison: Wusste man im Vorfeld, dass dies kein leichtes Spiel geben wird, da in der letzten Saison beide Mannschaften immer auf Augenhöhe sich begegnet sind. So auch in diesem Spiel, nur dass die Zwoote nie die Zügel wirklich an sich reißen konnte. So musste man sich zum Schluss gegen einen gut aufspielenden Gegner mit 29:33 geschlagen geben. Der Heimeinstand hatte man sich anders vorgestellt.

Am darauffolgenden Wochenende ging es gegen die Dritte der TSG Oberursel. Bei solchen Mannschaften weiß man nie, was da wirklich auf die Platte kommt, und unterschätzen darf man solche Mannschaften schon gar nicht, auch wenn die ersten Spiele für die TSG nicht optimal gelaufen sind.
Da in den letzten Spielen Thomas Brühl verhindert war coachte uns Stefan Kracke. Vielen Dank hierfür. Somit gab Thomas Brühl seinen Einstand auf der Trainerbank. Man ging mit einer guten Einstellung in das Spiel. Offensiv lief es ausgezeichnet, aber das halt auch auf beiden Seiten. Die HSG Abwehr kam von Minute zu Minute besser in die Partie und offensiv wirbelten die jungen wilden, die ihr Potential an dem heutigen Tag schön auf die Platte brachten.
Mit einem Torpolster ging man in die Schlussviertelstunde und fühlte sich der Sache zu sicher. Die TSG Oberursel zeigte jetzt ihre Qualität und zog noch einmal ran. Zum Schluss reichte es zum Auswärtssieg mit 34:36.

Am vergangenen Wochenende war die TSG Nordwest II zu Gast. Wieder so ein Gegner, der aktuell noch unten drin steht, aber auch so einer, der uns in den letzten Jahren immer das Leben schwergemacht hat. Die Ausgangslage war sehr gut für die Zwoote. Wir hatten eine volle Bank und der Gegner einen Auswechselspieler. Aber aus der Erfahrung heraus hat sowas überhaupt nichts zu sagen. So war es dann auch. Zur Halbzeit stand es 13:10 und zufrieden konnten beide Seiten nicht sein. Um den Zuschauern noch etwas zu bieten, müssten beide einmal einen Gang hochschalten und anfangen, das Bällchen laufen zu lassen. In der zweiten Halbzeit gelang es der HSG besser, wobei man hier auch anerkennen muss, dass die TSG bis zum Ende gekämpft hat. Durch das Ersatzbankverhältnis konnte man einen sicheren Sieg in der heimischen Halle einfahren und gewann mit 29:15.

Im Großen und Ganzen kann man auf die bisher gezeigten Leistungen aufbauen. Man probiert viel in den Spielen aus und bekommt immer mehr eine gewisse Sicherheit herein. Kommendes Wochenende ist spielfrei und am 11.11.2018 geht es dann gegen die HSG Sindlingen/Zeilsheim II zuhause in der KBH. Wie jeder weiß, sind diese Duelle auch immer auf Messerschneide.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung
Eure Zwoote!