II. Mannschaft
Herren

Mi 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle Altenhain

img6887
Trainer 2. Mannschaft,Trainer 3. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
12.03.2017 18:00 Kahlbachhalle
HSG N/A II
HSG N/A III
: 37:30 (18.15)

Brandaktuell - das Thema des Spiels des vorletzten Wochenendes, und das nicht nur in einer Hinsicht: Zum einen brandaktuell auf Grund des etwas verspäteten, nun aber schließlich doch zu lesenden Berichts. Zum anderen brandaktuell weil sich, wie immer gegen unsere eigenen Mannen, die ein oder andere Portion Schlurigkeit in das eigentlich sichere Auftreten der Zwooten gemischt hat.
Aber von Anfang an: Sonntag, den 12.03.2017, ist es wieder soweit: Das ungewöhnliche Duell HSG II gegen HSG III steht vor der Tür. Rückblickend auf das letze Spiel gegen die III. hat die Zwoote so einiges gut zu machen, ist man in der Hinrunde doch relativ überraschend unter die Räder gekommen. So ist man entsprechend heiß auf das Spiel, sieht dem Ganzen aber auch locker entgegen, man spielt immerhin gegen die eigenen Kollegen! Klingt komisch, spielt sich auch so!
Trotz der oben beschriebenen "Wiedrigkeiten" geht die Zwoote konzentriert und dominant ins Spiel. Es wird sich zügig ein Vorsprung herausgespielt, der in der ersten Viertelstunde Tor um Tor vergrößert wird. Hier gewinnt die III zunächst wenig Bälle und die Stärken der HSG II können voll ausgespielt werden - schnelle Wechsel in den Angriff die aus einer konzentrierten und starken Abwehrleistung heraus erspielt werden. Doch dann, wahrscheinlich gerade wegen dieser anfänglichen guten Abwehrleistung, schleicht sich Herr Schlendrian in die Reihen der Zwooten. Der letzte Schritt ist etwas langsamer, der Körpereinsatz etwas dezenter und der Kumpel der Dritten wird nicht mit ganzer "Spielhärte" angegangen, den kennt man ja schließlich ganz gut! Alle Beteiligten merken den Wandel im Spiel der Zwooten: der Trainer Michael Friedl, der wechselt und so probiert neuen Schwung in das Spiel zu bringen, die Spieler der Zwooten auf dem Feld, die vergeblich versuchen IRGENDETWAS zu ändern, und natürlich die Spieler der HSG III, die ihrerseits die Chance wittern und mächtig Gas geben. So entwickelt sich ein flottes Handballspiel, ein Hin und Her, in dem die Dritte ein wirklich gutes Spiel abliefert, und die Zwoote vergeblich ihre Form sucht. Letztendlich kann die Zwoote die drei Tore Vorsprung vor der Halbzeitpause auf einen 7 Tore Vorsprung zum Endstand von 37-30 ausbauen und gewinnt gegen eine sehr gut spielende und sich teuer verkaufende HSG III!
Klingt komisch, hat sich auch komisch gespielt, aber Mund abwischen und weitermachen! Das Ziel ist klar und an diesem Ziel arbeiten alle gemeinsam, Dritte und Zwoote! Ab jetzt heißt es: VOLLGAS im Saisonendspurt!

12.03.2017 18:00
18.15