II. Mannschaft
Herren

Mi 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle Altenhain

img6887
Trainer 2. Mannschaft,Trainer 3. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
13.11.2016 16:00 Kahlbachhalle Altenhain
HSG N/A III
HSG N/A II
: 38:19 (22:4)

Krachende Niederlage der Zwooten!
Am vergangenen Sonntag, den 13.11.2016, war es wieder einmal so weit: das vereinsinterne Duell der HSG II gegen die HSG III wurde angepfiffen. Ersatzgeschwächt und doch frohen Mutes lief die Mannschaft um Trainer Michael Friedl in der Altenhainer Kahlbachhalle auf. Nach langer Pause wollte man endlich wieder Handball spielen.
Das Spiel der Dritten sollte an diesem Sonntag unter einem anderen Stern stehen. Die HSG III um Trainer Thomas Müller kann mit dem bisherigen Saisonverlauf ganz und gar nicht zufrieden sein. Keinen einzigen Sieg gelang es der Mannschaft bisher auf ihr Konto zu buchen. Die Mannschaft wollte sich an diesem Sonntag vor heimischem Publikum gegen die Vereinskollegen aus der Zwooten gut zu verkaufen, entsprechend heiß waren die Mannen aus der Dritten. Wie heiß sollte die Zwoote im Laufe des Sonntags noch erkennen ...
Konzentriert startet die Dritte in der Abwehr ins Spiel. Eine starke Abwehrleistung lässt Angriffe der Zwooten an der gut zusammenarbeitenden Abwehr verpuffen. In dieser Phase kommen Würfe der Zwooten nur aus der zweiten Reihe aufs Tor der Dritten und diese sind meist unplatziert und harmlos. So kann sich die HSG III innerhalb der ersten 10 Minuten mit 6-0 (!) Toren absetzen, eine Sensation! Fallen die Tore nicht durch eine gute Abwehrarbeit und einen daraus resultierenden Tempo-Gegenstoß, so werden durch sehenswert herausgespielte, HSG-bewährte Spielzüge feine Tore eingenetzt. Die Zwoote kann in dieser Phase des Spiels nur staunen und scheint nur Zuschauer auf der Platte zu sein. Die HSG II findet absolut keinen Zugriff auf das Spiel während die HSG III nicht nachlässt. So kann die Dritte die erste Halbzeit mit 22-4 Toren klar und hochverdient für sich verbuchen.
Der Trainer der Zwooten findet in der Halbzeitpause anscheinend die richtigen Worte, denn nun kann sich die HSG II das erste Mal in dieser Partie behaupten. Die Abwehr der Dritten zeigt die ein oder andere Lücke, die durch Einzelaktionen zu Toren auf Seiten der Zwooten umgemünzt werden können. Hinzu kommt ein wenig Pech im Abschluss auf Seiten der HSG III - viele Tore werden durch das Aluminium verhindert und münden in Tempo-Gegenstöße für die Zwoote. So entwickelt sich eine umkämpfte zweite Halbzeit, in der der Sieg der Dritten jedoch zu keiner Zeit gefährdet ist. Die Dritte fährt an diesem Sonntag ihren ersten, hochverdienten Saisonsieg mit 38-19 Toren gegen eine völlig verschlafene Zwoote ein, die sich in der nächsten Trainingseinheit so einiges von Ihrem Trainer wird anhören müssen. Positiv zu erwähnen ist die sehr faire Spielweise beider Mannschaften - trotz des ein oder anderen verzweifelten und angespannten Blickes, der quer über das Spielfeld geschleudert wurde, wurden im gesamten Spielverlauf lediglich zwei Verwarunngen ausgesprochen!

13.11.2016 16:00
22:4