I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

rene-lenhardt
Spieler 1. Mannschaft,Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
16.03.2019 18:00 Kahlbachhalle Altenhain
HSG Neuenhain/Altenhain I
TSG Eddersheim
: 24:25 (7:11)

Nach dem glücklichen doppelten Punktgewinn in der Vorwoche ging es an diesem Wochenende gegen die TSG Eddersheim. Nach der deutlichen Hinspielniederlage wollte man sich unbedingt revanchieren und ging mit breiter Brust in das Spiel. Leider musste man auf Spielertrainer Rene Lenhardt, Timo Heuft sowie den Langzeitverletzten Maxi Kästner verzichten.

Eigentlich war man gut vorbereitet. Doch der Anfang des Spieles gestaltete sich schwierig. Die offensive Abwehr der Eddersheimer schmeckte den Angreifern der HSG nicht und in der Abwehr bekam man noch keinen Zugriff auf die Gegner. Zwar rettete Bachmann ein paar mal in höchster Not, doch so richtig kam die HSG nicht ins Spiel. Erst Mitte der 1. Hälfte stabilisierte sich zumindest die Abwehr und man konnte den Abstand auf 4 Toren zur Pause halten (7:11).

Man musste also etwas versuchen. Nachdem auch die Variante mit 2 Kreisläufern nicht klappte, versuchte es die HSG mit geänderter Aufstellung und mehr Aggressivität in der Abwehr. Ein Konzept, dass man rückblickend früher hätte fahren sollen. Zunächst sah es noch so aus, als könnte man ewig spielen, ohne den Abstand zu verkürzen. Doch durch 4 Treffer in Folge (49. Bis 53. Minute) kam man bis auf ein Tor heran (20:21). Das folgende Timeout brachte Edderheim wieder etwas in Schwung (21:23 58. Minute). Eine 2-Minuten Strafe gegen die Gäste 2 Minuten vor dem Ende brachte dann aber die Chance für die HSG. Pursche konnte 20 Sekunden vor dem Ende das erste Mal ausgleichen. Leider schaffte man es nicht, den schnellen Gegenangriff zu verhindern und die Gäste trafen mit der Schlusssirene zum 24:25 Endstand.

In der Vorwoche war man noch der strahlende Sieger, in dieser Woche der traurige Verlierer. So ist das im Sport. Insgesamt kann man aber vor der Mannschaft den Hut ziehen. Sie hat sich nicht aufgegeben und bis zur letzten Sekunde gekämpft. Ein Punkt wäre verdient gewesen.

Doch lange braucht man sich keine Gedanken darüber machen. Bereits am Dienstag (19.3.) steht der nächste Knaller auf dem Programm. Das Nachholspiel gegen die MSG Niederhofheim/ Sulzbach steht an. Spielbeginn in der Kahlbachhalle ist 20:30 Uhr. Kommt und unterstützt uns bei dieser schwierigen Aufgabe. 

Es spielten: Bachmann, Hyll (Tor); Clasen, Paul (1), Pursche (2), Hergl (5), Hanke (8/4), Belz (5), Wiechert, Casselmann (3/1), Kallis, Richter

Autor: D. Hergl

16.03.2019 18:00
7:11