I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

florian-crasnaru
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
22.10.2017 11:30 Kahlbachhalle Altenhain
HSG Neuenhain/Altenhain
HSG Kronberg/Steinbach/Glashütten
: 35:29 (19:12)

Die Mannschaft von Flo Crasnaru hatte sich für das zweite Heimspiel gegen eine Landesliga erprobte Kronberger Mannschaft um den Ex-Bundesliga Spieler Sebastian Linder viel vorgenommen. Die Festung Kahlbachhalle, sollte mit den Zuschauern im Rücken die HSG 1 zu einem Heimsieg führen. Ausser René Lehnhard der noch an einer Fersenverletzung laboriert und ohne Henning Schmidt der krankheitsbeding nicht trainieren konnte, wurde unter der Woche viel an Taktik und Schnelligkeit gefeilt. Mit einem eingespielten Mittelblock um Sven Rintelen und Daniel Hergl sowie im Angriff mit Artur Belz im linken Rückraum wollte das HSG Trainerteam gleich zu Beginn die Räume von Linder einengen und im Angriff Akzente setzen.

Der Plan ging auf. Gestützt auf eine gute Torhüterleistung von Daniel Pakula ließ die Abwehr in den ersten 5 Minuten nahezu keine Chance der Gäste zu. Durch den Wurfgewaltigen HSG Rückraum ging die Neuenhainer Mannschaft schnell mit 3:0 in Führung. Weiter ging es Schlag auf Schlag und die HSg konnte sich auf 4:1 sowie im Verlauf durch schöne Kombinationen im Rückraum auf 8:4 absetzen. In dieser Phase spielte die HSG derart souverän in der Abwehr das dem Gegner nicht viele spielerische Mittel einfielen um sich der Dynamik entgegen zu stellen. Linder wechselte sich aus und Kronberg versuchte es Mitte zur ersten Halbzeit mit einem frischen Rückraum. Bis zum 10:8 kam der Gegner heran und man konnte glauben das Konzept geht auf. Dann aber besann sich die HSG wieder auf Ihre Tugenden aus einer starken Abwehr heraus das Spiel zu kontrollieren. Die HSG konnte sich mit einem immer besser werdenden Zusammenspiel auf 16:8 absetzen. Mit dem Halbzeitergebnis von 19:12 gingen die Teams in die Kabine. In den HSG Gesichtern war nach der Anspannung etwas Erleichterung zu sehen.

In der Halbzeit schwor Flo Crasnaru das Team nochmal intensiv ein und mit Vollgas wurde weiter Handball gespielt. Chris Hanke konnte aus dem Rückraum ebenfalls punkten und den mittlerweile abwechselnd in Manndeckung genommene Artur Belz und Daniel Hergl bestens ersetzen. Nach 45 Minuten nutzte das HSG Trainerteam die Gelegenheit durchzuwechseln. Der Spielfluss und die notwendige Konzentration ging etwas verloren und die Kronberger konnten den Rückstand nochmal auf 4-Tore verkürzen. Am Ende stand jedoch, auch durch einen starken Artur Belz, einen gut aufgelegten Daniel Pakula sowie einen sehr variablen HSG Rückraum ein nie gefährdeter Sieg im Derby gegen Kronber zu buche.

Die 150 Zuschauer in der Kahlbachhalle sahen an diesem Herbstsonntag ein gutes BOL Spiel!

Die kommenden zwei Wochen muss die HSG alles aufbieten. Spielt die Mannschaft  zunächst am nächsten Sonntag Auswärts gegen den Meisterschaftsfavoriten TSG Langenhain  am 5.11. dann zuhause gegen die noch ungeschlagenen Rüsselsheimer.

Für die HSG spielten: D.Hylla, D.Pakula, A.Belz (13/2), C.Hanke (7), R. Richter (5), D. Hergl (4), M. Pursche (3), M. Kästner (1), D. Casselmann (1), J. Meier (1)

JS

Alexander Paul
Ernst-Günther Hagen
22.10.2017 11:30
19:12