I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

13131229102064844134124862337441518721597657o
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
16.09.2017 19:00 Goldbornhalle
HSG Hochheim/ Wicker
HSG Neuenhain/ Altenhain
: 24:24 (14:14)

Samstag Abend begann für unsere HSG aus Neuenhain und Altenhain das Abenteuer in der höheren Spielklasse. Und so wie die gesamte Vorbereitung verlief auch dieser Auftritt- sehr gemischt. Einige Spieler zeigten ihre individuelle Form nur punktuell - weitere Spieler wurden ein wenig nervös und unsicher, als die ersten Dinge nicht klappten.

Die eingespielte Mannschaft aus Hochheim und Wicker machte aus ihren Möglichkeiten extrem viel - aus einer guten Deckung mit guten Torhütern stützte man sich im Angriff vor allem auf Linkshänder Mario Schöberl und auf 1:1-Spezialisten Sebastian Fuchs. Dies reichte zunächst einmal dafür aus, unsere Bad Sodener HSG nach 55 min auf 24:20 distanziert zu haben und beide Punkte in Greifdistanz zu sehen. Nicht so aber mit Artur Belz, der mal eben schnell die letzten 4 Tore markierte und das Spiel letztlich verdient einstellte. 
Eine Manndeckung gegen den Hochheimer Schützen Schöberl in den letzten 6 Minuten führte schlussendlich dazu, dass Ho/Wi im Angriff nichts mehr hinzusetzen hatte. Sven Rintelen als neuer Abwehrchef machte seine Sache sehr gut - und es wird zukünftig sicherlich mannschaftlich noch besser werden. 
Das Unentschieden insofern gerecht, weil die Gäste die erste Halbzeit meistens in Führung lagen, teilweise mit 3 Toren (12:9). In der zweiten Halbzeit war es genau umgekehrt - Ho/Wi lag zumeist vorne und sah eben bis 5 Min vor Ende wie der sichere Sieger des Spiels aus.
Trainer Florian Crasnaru war mit der Leistung seiner Mannschaft nur bedingt zufrieden: für die Moral war es sehr wichtig zu sehen, dass das Team fit ist, sowie psychisch bis zum Ende stabil bleibt. 
Einzelne Spieler jedoch haben noch großes Potenzial, welches in den meisten Spielen in der Vorbereitungsphase gegen noch stärkere Gegner als an diesem Abend sehr häufig präsentiert wurde. Im Punktspiel am Samstag kamen aber eben wie bereits erwähnt etwas Verkrampftheit und Unsicherheit hinzu. Man wollte alles besonders gut machen und war vielleicht übernervös. 
Die Mannschaft wird sich jedoch aufgrund ihres Potenzials und ihrer Einstellung entwickeln. Zeit dazu ist genügend vorhanden; schließlich treten die Neuenhainer nicht wie in der Vorsaison als Favorit, mit dem Ziel unbedingt aufsteigen zu wollen auf. Platz 6 ist das ausgegebene Ziel der Alten- und Neuenhainer in dieser ersten Bol-Saison. 
Spielabläufe werden sich verbessern und die Eingewöhnung an die Luft in der neuen Klasse sicherlich nicht allzu problematisch sein. Dazu ist die Mannschaft einfach zu stark und zu ausgeglichen besetzt und zudem sehr ehrgeizig. 
Es gilt einfach, aus jedem Spiel und aus jeder Trainingseinheit so viel und so schnell wie möglich zu lernen. 

HSG Neuenhain/Altenhain:
Tor: Pakula, Ammon
Feld: Clasen, Pursche 1, Hergl 3/1, Schmidt 3, Wiechert, Lehnhard, Hanke 1, Richter 5/2, Kästner 1, Rintelen 1, Ruhland, Belz 9/1. 

RÖDER
16.09.2017 19:00
14:14