I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

13131229102064844134124862337441518721597657o
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
HSG Anspach/Usingen
HSG Neuenhain/Altenhain
: 17:29 (9:12)

HSG Anspach/Usingen - HSG Neuenhain/Altenhain 17:29 (HZ 9:12)

Sonntag Nachmittag traf unsere "Erste" in Usingen auf einen Gegner, der ebenfalls auf einige Spieler wie unser Team verzichten musste.

Mit Simon Dauenhauer, Tobias Wiechert und Artur Belz waren 3 Mann überhaupt nicht dabei; Sven Rintelen verletzte sich nach 5 Minuten Spielzeit am Knie und konnte nicht mehr eingesetzt werden.

So war dem Tabellenführer - im Gegensatz zu den meisten Spielen der Hinrunde aber so wie in den letzten 4 Spielen - erneut ein nervöser Start zu bescheinigen. Viele Fehlwürfe und Fehlanspiele führten über 5:2 zu einem 8:7 für den Gastgeber. Die Defensive aus Neuenhain/Altenhain allerdings war an diesem Tag  nur ganz schwer zu überwinden und so hatte das Team etwas Zeit, ins Spiel zu kommen.

Einige positionelle Wechsel, allem voran Maximilian Kästner auf Rückraum Mitte, brachten auch die benötigte Angriffsqualität auf Vordermann, sodaß es insgesamt ein relativ ruhiger Nachmittag für den Coach der Bad Sodener wurde.

Ganz wichtig ist aktuell die Einstellung der Mannschaft, trotz personellen Problemen eben, die Spiele durchzubekommen und zu dem Zeitpunkt da zu sein, wenn die Punkte vergeben werden. Ein spielerisches Nachlassen in den Angriffsstrukturen ist hauptsächlich der aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen gesunkenen Trainingsbeteiligung zuzuschreiben.

Viel Frische und Unbekümmertheit bringt jedoch von Woche zu Woche immer mehr Rückraumyoungster Maxi Kästner ins Team. Er schafft es, die Mannschaft mit starken individuellen Aktionen im Angriff zu bereichern und die seit 9 Monaten unter großer Anspannung stehenden Spieler zu entlasten.

Also war das gegen die HSG Anspach/Usingen letztlich ein besonnenes "Einstellungs-Spiel", in welchem unser Team zwar keine Wunderdinge vollbracht hat, aber doch sehr gut aus der starken Deckung heraus über Konter- und Überzahltore zu Erfolgserlebnissen kam.

Die halbrechte Rückraumseite kommt so langsam wieder in Schwung - besonders Felix Ruhland am Sonntag in Usingen. Linksaußen hat die HSG in dieser Saison sowieso keinen Leistungsausfall zu verzeichnen - ganz gleich, wer dort aufgestellt wird. Meistens ist aber Marcel Pursche dort derjenige, der die stärksten Akzente setzt. Im Gegensatz zu den letzten Spielen bzw. den meisten in dieser Saison, hat sich Rene Richter auf Rechtsaußen mit dem Torewerfen etwas zurückgehalten, sodaß Abwehr- und Einstellungsungeheuer Sven Clasen an diesem Tag zu etwas mehr Spielzeit dort gekommen ist.

Den Sonderlob des Abend bekam Daniel Pakula, der ganz viel dagegen hatte, daß die Gegner an diesem Abend allzu häufig in seine Maschen trafen.

Einen kleinen Tipp noch für unsere treuen Zuschauer: Kommen Sie am kommenden Sonntag zum nächsten Punktspiel gegen die HSG Wallau...!!!

Tor: Hylla, Pakula

Feld: Kästner 4, Dobhan 5/2, Pursche 5, Schmidt 1, Meier 4, Lehnhardt 1, Clasen, Richter 2, Dautermann 2, Ruhland 5, Rintelen.

05.03.2017 16:00
9:12