I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

florian-crasnaru
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
19.02.2017 16:00 Kahlbachhalle
HSG Neuenhain/Altenhain
MSG Niederhofheim/Sulzbach II
: 36:31 (14:13)

HSG Neuenhain/Altenhain - MSG Niederhofheim/Sulzbach II 36:31 (Hz. 14:13) 

An diesem Wochenende stand das Duell des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten auf dem Plan. Klarer Favorit auf dem Papier waren demnach die Hausherren der HSG. Aber wie das bei solchen Spielen sein kann: Der Underdog ist hochmotiviert, der Spitzenreiter kommt nicht ins Spiel und die Gäste riechen eine Chance gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer. Auf Seiten der HSG war Rückraumshooter Belz wieder dabei, dafür fehlte aber auf Rückraum rechts Felix Ruhland verletzungsbedingt.

Nach 17 gespielten Minuten stand es 5:12 Tore für die angereisten Gäste. Die Deckung der Neuenhainer agierte zu defensiv und ging den gefährlichen Rückraum der Gäste nicht aggressiv genug an, sodass diese durch 1:1- Situationen immer wieder zu einfachen Toren gelangen konnten. Im Angriff kam Pech dazu. Mehrere Lattentreffer verholfen der MSG zu dieser hohen Führung. Allerdings war die bis dato nicht unverdient.

In Minute 18 verletzte sich Marcel Pursche. Platzwunde am Kopf. Spielunterbrechung für 10 Minuten.

Beim Stand von 5:12 wechselte man auf vier Positionen. Maxi Kästner kam für Dobhan auf Mitte, Artur Belz auf Halblinks, Jonathan Meier auf Linksaußen und Pakula tauschte mit Hylla im Tor. Dazu eine Umstellung in der Deckung. Emotional angetrieben von der Verletzung des Teamkamarades und den kurzen Tipps des Trainers räumte die Mannschaft in Kürze die Deckung auf. Schnelles Heraustreten und Verücken des Teams unterband den Angriff der Gäste und ließ bis zur Halbzeit nur noch ein einziges Tor zu. 

Maxi Kästner schaffte es ordentlich Tempo in das Umschaltspiel zu bringen und man überraschte den Gegner immer wieder in der Rückwärtsbewegung und erzielte vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zum 13:13 und den Führungstreffer zum 14:13. 

Nach der Halbzeit ließ man keinen Zweifel mehr aufkommen wer dieses Match gewinnen würde. Durch die zweite Welle erzielte man erneut einfache Tore und konnte in die Gäste-Deckung immer öfters Lücken reißen. Die MSG hielt bis zum Ende gut mit. Endergebnis 36:31 Toren. 

Fazit: Nach anfänglichen schwachen 20 Minuten rappelte sich das Team um Florian Crasnaru auf und zeigte 40 Minuten eine sehr gute Leistung. Besonders konnte man an die Abwehrleistung des Spiels gegen BIK Wiesbaden wieder anknüpfen. Maxi Kästner zeigte in diesem Spiel welches Potential als Mittelmann steckt. 

Wir wünschen Marcel Pursche an dieser Stelle alles Gute und gute Genesung! 

Allen Freunden der HSG wünschen wir eine frohe und lustige Narrenzeit! Bis in zwei Wochen!

Torschützen 

Tor: Hylla, Pakula 

Belz(10), Dobhan(4/4), Meier(6), Pursche(2), Dautermann(2), Wiechert(1), Kästner(4), Schmidt(2), Rintelen(1), Richter(4), Clasen.

 

 

19.02.2017 16:00
14:13