I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

13131229102064844134124862337441518721597657o
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
30.10.2016 15:30 Eichwaldhalle Sulzbach
MSG Niederhofheim/Sulzbach
HSG Neuenhain/Altenhain
: 22:33 (11:17)

Unser Team war heute nach 2 spielfreien Wochenenden heiß darauf, die Position "an der Sonne" weiterhin zu verteidigen und gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner sich keinen Ausrutscher zu leisten. 
Sind das doch in den meisten Fällen am Ende einer Saison diejenigen Punkte, die man am stärksten bedauert, weggeschenkt zu haben durch eine zu lasche Einstellung...

Nein - die Einstellung stimmt auch an diesem Abend bei jedem einzelnen Spieler. Zumal das Team heute auf den angeschlagenen Top-Shooter Artur Belz verzichten und seine einfachen Tore aus dem Rückraum eben auf andere Weise erzielen musste.
Das klappte durch eine konzentrierte Deckungsarbeit und einen guten Daniel Pakula ganz hervorragend - Pursche und Richter auf Außen kamen immer wieder nach Ballgewinnen zu einfachen Treffern. Über 5:11 ging es in die Pause mit 11:17. Auch in der 2. Halbzeit waren es doch immer indestens 5 Tore Unterschied, sodaß am Ende ein ungefährdeter Sieg in der Sulzbacher Eichwaldhalle auf der Tafel stand.
Diszipliniert, ruhig, konzentriert, selbstbewusst und stark kollektiv spielend - so muß man die Leistung am heutigen Abend titulieren. Ganz besonders die rechte Angriffsseite bestehend aus Richter, Clasen, Schmidt und Ruhland mit 11 Toren zusammen verlagert die Deckungsaufmerksamkeit unserer Gegner immer wieder auf das gesamte Spielfeld und lässt die HSG-Angriffsmaschine unberechenbarer wirken. Das war noch in der letzten Saison ganz anders in Neuenhain/Altenhain. Mit Dohban und Lehnhard haben wir nun gleich 2 Spieler, die es verstehen, das Spiel zu gestaten, aber gleichzeitig auch selber torgefährlich zu sein. 
Auch der Neuzugang Sven Rintelen zeigte sich in kurzer Spielzeit mit starken Aktionen im linken Rückraum und im Deckungszentrum und deutete an, daß er für die Zukunft noch ein ganz wichtiger Spieler in diesem Gefüge sein wird. 
Auf jeden Fall war es am Sonntag Abend fundamental wichtig, das Fehlen unseres Top-Shooters Belz durch ein starkes mannschaftliches Miteinander aufzuwiegen - und das hat das Team ganz wunderbar umgesetzt. 

Tor: Pakula 1-60 , Hylla (2x 7m). Feld: Ruhland 1, Dobhan 6/1, Pursche 7, Meier 3, Schmidt 5, Wiechert, Lehnhardt 4, Clasen, Dautermann, Richter 5/1, Rintelen 2. 

30.10.2016 15:30
11:17