I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

13131229102064844134124862337441518721597657o
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
09.10.2016 16:00 Kahlbachhalle
HSG Neuenhain/Altenhain
TG Eltville
: 34:27 (15:12)

HSG Neuenhain/Altenhain - TG Eltville 34:27 (Hz 15:12)

Zunächst einmal freuen wir uns Neuenhainer/Altenhainer alle sehr über die Rückkehr unseres "Guten Geistes", unseres Hallensprechers Berthold Best, nach seiner bravorös überstandenen Krankheit, an das Mikro.
Ein tolles Gefühl für die Mannschaft, ihn wieder am bewährten Platz zu sehen.

Ein Spiel mit Licht und Schatten aus HSG-Sicht sahen die Zuschauer am Sonntag Nachmittag in der Kahlbachhalle. Die tapfer kämpfenden Rheingauer, die extrem diszipliniert und geschlossen auftraten auf der einen Seite - unsere HSG auf der anderen mit tollen spielerischen Aktionen - dann aber wieder unglücklich, kopflos und unkonzentriert wirkend. Freie Würfe wurde nicht wie gewohnt genutzt und auch im Block- und Rückzugsverhalten war unser Team einfach nicht immer bereit, den Gegner 100% ernst zu nehmen. 

Beispiele: das Spiel begann aus unserer Sicht mit einem 3:5 Rückstand. Unser Team zog dann auf 12:6 davon, um dann aber wieder über 12:9 und gar 13:11 den Gegner wieder auf "Nasenhöhe" zu bringen. 
Im Abwehrzentrum trat eine geänderte HSG-Formation auf, die körperlich Eindruck machen sollte. Belz (2,02m) und Rintelen (2,04m) machten ihre Sache bis zur 20. Minute richtig gut, doch fanden die Eltviller über die Halbpositionen und über Konter in der 1. Halbzeit immer wieder Torwurfsituationen, die sie auch ganz gut nutzten. 
In der 2. Halbzeit war es immer wieder der Eltviller Rückraumshooter Stibitzky, der trotz unserer Blockriesen zu insgesamt 10 Treffern aus dem Rückraum kam. Dazu defensive Probleme in der Konzentration auf unseren Halbpositionen und auf linksaussen - so war das eben ein zähes Stück Arbeit über 60 Minuten eben. Lediglich Johann Meier war an diesem Tag eine einwandfreie Deckungsleistung zu bescheinigen. 
Glücklicherweise drehte in der 2. Halbzeit auch der Neuenhainer Artur "Clark Kent" Belz im Angriff auf und konnte durch ebenso einfache Torerfolge dafür sorgen, daß unsere Gäste nie näher als 4 Tore herankommen konnten. Auch Henning Schmidt war offensiv stärker als in der Verteidigung an diesem Tag. 

Bei aller Kritik über ungenutzte Möglichkeiten und löchrige Deckungsarbeit - es war ein wichtiger Sieg gegen ein Team, gegen welches wir vor 7-8 Monaten noch verloren hatten. Wir haben das Spiel verdient und letztlich deutlich gewonnen und können relativ viel testen - wie beispielsweise unterschiedliche Deckungsverbände. Also selbst an einem nicht ganz so guten Tag freuen wir uns über weitere 2 Punkte auf unserem Konto.

HSG:
Tor: Pakula (1.-30.min), Hylla (31.-60.min), Dobhan 3/1, Ruhland, Pursche, Meier 4, Schmidt 7, Belz 10, Lehnhard 4, Clasen 1, Richter 3, Dautermann 2, Rintelen, Wichert. 

09.10.2016 16:00
15:12