I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

img1485-2
Spieler 1. Mannschaft,Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
img1402-2
Trainer 1. Mannschaft
20.10.2019 18:00 Sportzentrum Bienroth
TSG Eppstein
HSG I
: 35:36 (16:15)

Wer hätte das gedacht?! Die HSG-Buben gewinnen aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung bei den heimstarken Burgstädtern. Aber begeben wir uns an den Beginn der Story: Die Spielvorbereitungen hätten besser sein können, lief die Trainingswoche aufgrund verletzungs- und gesundheitsbedingter Ausfälle suboptimal. Doch die Gute Leistung aus der Vorwoche gegen Schierstein ließ die HSG entspannt nach Eppstein reisen. 

Die HSG traf wie erwartet auf eine junge und zweikampfstarke Truppe, die das Tempo permanent hoch hielt.  Doch die HSG-Buben waren zu 100% bereit und gewillt den Kampf anzunehmen - und sie taten es! Von Beginn an sahen die Zuschauer ein hochklassiges BOL-Spiel, das von Kampf und Schnelligkeit geprägt war. Über eine gute Deckungsleistung, vor allem über den starken Mittelblock um Heuft und Elfu, kam die HSG zu Ballgewinnen. Im Tor hatte auch Patrick Ammon einen guten Tag erwischt und war der HSG in der ersten Halbzeit und guter Rückhalt. Im Angriff sorgten Belz und Heuft für die gewohnte Durchschlagskraft im Rückraum und setzten Kreisläufer Paul toll in Szene, der an diesem Tag ohne Fehlwurf blieb. So konnte sich die HSG bis Mitte der ersten Halbzeit auf bis 2 Tore absetzen. 

Doch im Folgenden schlichen sich im Angriffsspiel Fehler ein, die zu Ballverlusten führten, welche der Gastgeber eiskalt durch Tempogegenstöße ausnutze. In der Abwehr kamen die Burgstädter durch gekonnte 1-gegen-1-Aktionen zum Zuge und konnten mit 16:15 in die Halbzeit gehen.

Doch schon während der Kabinenansprache war in der HSG-Kabine spürbar, dass die Jungs weiterhin zu 100% motiviert und gewillt waren, den Bock umzustoßen und weiterhin in der zweiten Halbzeit alles zu geben – und genau so war es!! So legte die HSG in der zweiten Hälfte noch eine Schippe drauf und kämpfte bis zum Äußersten!

Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel mit wechselnden Führungen. Hinzu kam, dass die HSG viele, teils zweifelhafte Zeitstrafen und Siebenmeterentscheidungen hinnehmen musste. Aber auch davon ließ man sich nicht beirren und machte einfach weiter. Überragend in der zweiten Halbzeit war auch Daniel Hylla, der den ein oder anderen 100prozentigen der Burgstädter entschärfte und seiner Mannschaft in wichtigen Phasen des Spiels Rückhalt gab. Auch die Moral der Truppe und der Teamgeist waren in dieser Phase ein entscheidender Faktor – die Bank war da und feierte jede gelungene Aktion der Mannschaftskameraden auf der Platte. Auch die Einwechselungen „stachen“, und machten ihren Job hervorragend. 

Unbedingt an dieser Stelle auch zu erwähnen, sind die mitgereisten HSG-Zuschauer, die die Mannschaft lautstark nach vorne trieben und die Mannschaft super unterstützten. Vielen Dank an dieser Stelle für Eure überragende Unterstützung!! 

Es kam zum Showdown in der Endphase, aber zur Crunch Time waren die HSG-Buben voll da und zeigten mentale Stärke - angeführt von Capitano Rene Richter, der vom Strich Nervenstärke zeigte und durch wichtige Tore in der Schlussphase die HSG in der 56 Minute erstmals mit 3 Toren in Führung brachte. Doch damit war das Spiel nicht entschieden – die TSG Eppstein kämpfte sich zurück und kamen ein ums andere Mal auf ein Tor wieder heran. Doch der an diesem Tag neben den anderen Rückraumakteuren starke aufspielende Timo Heuft sowie Spielertrainer Rene Lenhardt, der mit dem 7-Feldspieler als taktisches Mittel in der entscheidenden Phase des Spiels Recht behalten sollte, konnten den sich nun bietenden Freiraum im Angriff nutzen und hielten die HSG in der entscheidenden Phase in Front, sodass die HSG zwei Punkte (!!) aus Eppstein entführen konnte. 

Wiederholt zu betonen ist die geschlossene Mannschaftsleistung und der hervorragende Teamgeist als Erfolgsfaktoren. Jeder, wirklich JEDER (!!) HSGler hatte Anteil an diesem Sieg. 

Am kommenden Sonntag empfängt die HSG den Aufsteiger, die MSG Schwarzbach, die sich durch einen Sieg im letzten Spiel die ersten 2 Punkte sichern konnte und zuletzt unter Beweis gestellt haben, dass sie in diese Liga gekommen sind, um zu bleiben.  Ein weiteres wichtiges Spiel für die HSG, auf das es gilt, wieder ordentlich vorzubereiten.

Für die HSG spielten: 

Tor: Ammon, Hylla

Feld: Clasen, Paul (4), Pursche, Elfu, Lehnhardt (2), Schmidt, Belz (9), Wiechert, Pelkner, Kessler (1), Richter (9/3), Heuft (11)

20.10.2019 18:00
16:15