Zu Gast bei der SG Wehrheim/Obernheim

Max, Maxi, Cosmo, Benni und Claudius waren ja schon morgens im Einsatz bei der E2 und konnten das positive Gefühl des Sieges mit nach Wehrheim nehmen.

Mit 15 Spielern plus Anhang traten wir die Reise nach Wehrheim an. Beim warm machen beider Mannschaften, viel auf das der Gastgeber heute auch eine gut gefühlte Bank aufweisen konnte. In den ersten Spielminuten hatte man das Gefühl, heute könnte es schwerer werden als beim Heimsieg der E2 vor den Ferien. Der Gastgeber ging mit 2:0 in Führung. Ab der 4. Spielminute kamen wir langsam ins Spiel, schnell konnten wir den Ausgleich erzielen. Jetzt zeigten wir unser Spielerisches können, Tor um Tor setzten wir uns weiter ab, 2:4,2:8,2:13 bis zum Pausenpfiff von 2:15 (2:165). Schon jetzt war klar dass hier nur eine Mannschaft gewinnen konnte.

Dem entsprechend gut war die Stimmung auch in der Halbzeitpause. Daniel und ich sagen nur, dass wir einfach so Konzentriert weiter spielen sollten.

Dies nahm die Mannschaft dann mit in den zweiten Abschnitt des Spiels. Wir spielten einen schönen Angriff nacheinander, die Abwehr vor Max im Tor stand hervorragend. Und wenn mal einer durch kam war Max zur Stelle. Wir bauten den Torvorsprung weiter aus, 2:19, 3:22. In den Schlussminuten ließ dann die Konzentration nach und so kam der Gastgeber noch zu weiteren Toren. Das Endergebnis lautete 7:26 (14:364). Da heute 14 von 15 Spieler Tore erzielten entstand so hohes Ergebnis.

Ich bin mit beiden Spielen vom Sonntag hoch zu Frieden.

Es spielten: M. Cremer(Tor,1),P. Köhler(1), B. Dietrich(1), C. Gmelin(2), C. Becker(3), B. Schefter(2), C. Hecker(1), M. Schefter(1),B. Mandl(1), L. Schultheiß(1), F. Fischer(1), A. Pavlovic(4), S. Campos, L. Piossek(3)  und L. Francois(4)

HP