Mit einer gut gefüllten Spielerbank weiter auf der Erfolgswelle

Mit Hochheim/Wicker 2 kam für uns ein noch unbekannter Gegner in dieser Saison als Mannschaft auf uns zu, zumal das Hinspiel in Hochheim ausgefallen war. Auch zum heutigen Spiel standen den Gästen leider nur 8 Spieler zur Verfügung. Unsere HSG hingegen konnte ein weiteres Mal aus dem Vollen schöpfen: 15 Spieler standen zur Verfügung.

Wie bei vielen anderen Spielen auch war es beim 2mal 3 gegen 3 in der ersten Hälfte wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen beider Mannschaften. Spielstände waren 1:1, 3:3, 5:5 bis hin zu einem kleinen Vorsprung zur Pause für die HSG von 9:7 (45:28 Torpunkte).

Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnte der Gegner nicht mehr mithalten, schnell führten wir mit 14:8. Erst danach gelang dem Gast ein weiteres Tor zum 14:9. Leider hatten wir zur Mitte des Spiels etwas die Wurf- und Treffgenauigkeit verloren, einige gute Tormöglichkeiten konnten wir nicht verwerten. Doch diese Phase war nur kurz, wir berappelten uns wieder und das Spiel endete mit 18:11 (126:66 Torpunkte).

Im Moment sind wir Tabellenzweiter – als nächstes steht am Sonntag, 19.02. um 12:30 Uhr das Spiel gegen den sehr starken Tabellenführer Steinbach/Kronberg/Glashütten an.

Es spielten:

A. Spanier (3), T. Brand (3), T. Best, B. Dietrich, M. Dietrich, M. Cremer (Tor,1), P. Simplaceanu, C. Becker (6), C. Hecker (1), B. Schefter, M. Schefter, A. Pavlovic (1), C. Gemelin (3), N. Küllmer und F. Fischer.