Unentschieden für die E-Jugend und doch verloren!

Hatten wir doch unser Heimspiel gegen die HSG Schwalbach/Niederhöchstadt 2 im Oktober eigentlich mit 19:15 gewonnen und doch nach den Regeln der E-Jugend verloren, so wollten wir im Rückspiel uns die Punkte zurückholen.

Es war von Beginn an ein munteres Spiel im Modus 2 mal 3 gegen 3, beide Mannschaften zeigten, warum sie in der Tabelle mit vorne stehen. Mal konnten wir in Führung gehen, mal der Gastgeber. Es ging über ein 1:3, 3:3, 4:7 bis zum Pausenstand von 9:8 (40:36 Torpunkte) weiter.

In der zweiten Halbzeit ging es dann wieder übers ganze Feld. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Der Zwischenstand nach 30 Minuten war 13:12 für Niederhöchstadt. Leider ereilte uns dann am Ende der Partie das gleiche Schicksal wie im Hinspiel. Wir erreichten eigentlich ein Unentschieden von 15:15 und verloren dann doch mit 105:120 Torpunkten. Wir hatten leider nur 7 Torschützen und der Gastgeber 8!

Zweimal nicht verloren und doch verloren. Wenn es die Regel mit dem Torschützen mal Tore nicht bei der E-Jugend geben würde, hätten wir nicht 16:6 Punkte sondern 19:3 Punkte. Aber das Verlieren muss man auch erlernen und das haben wir immer mit erhobenen Kopf getan. Nochmal mein Dank an die Eltern unserer Spieler die sich immer sehr vorbildlich auf der Tribüne verhalten. Die Jungs werden - egal wie ein Spiel ausgeht - gefeiert.

Es spielten:

A. Spanier (2), T. Brand (4), C. Hecker (1), T. Best (2), P. Back (3), B. Dietrich, M. Dietrich, M. Cremer (Tor,1), P. Simplaceanu, C. Becker (2), B. Schefter, M. Schefter, M. Lehmann, und N. Küllmer