Verdienter Auswärtssieg unserer tollen E-Jugend

 An diesem Wochenende stand das Auswärtsspiel in Bad Camberg an. Unsere Ersatzbank sollte gut besetzt sein, 13 Spieler waren dabei. Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn würden wir den dritten Tabellenplatz festigen.

In der Anfangsphase der Partie setzte sich der Gastgeber schnell auf 3:1 ab. Dann kamen wir besser in das Spiel, und konnten den 4:4 Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt lag nur noch die HSG in Führung. Bis zum Halbzeitpfiff erzielten wir noch weitere 5 Tore und der Gegner nur noch 2 Tore (6:9).

Die Pausenansprache war kurz und bündig, die Spieler, die noch kein Tor erzielt hatten sollten von den anderen vermehrt angespielt werden. Natürlich durften wir auch das Tore werfen nicht vergessen.

In der zweiten Halbzeit fielen auf beiden Seiten dann auch weitere Tore, Zwischenstand 8:12. Hatten wir doch in der ersten Hälfte schon 7 verschiedene Torschützen, so holten die Camberger in dieser Statistik langsam auf. Sie hatten jetzt schon 6 Torschützen. Beim Spielstand von 11:13 hatte der Gegner acht Schützen. Wenn der Gegner in dieser Phase einen weiteren Schützen verzeichnen könnte, wäre unser Sieg in Gefahr geraten, es stand nach Torpunkten jetzt denkbar knapp 88:91. In den letzten Minuten hatte dann Benni Schefter mehrfach die Möglichkeit, der Schütze Nummer 8 auf unserer Seite zu werden. Leider scheiterte er an dem gut haltenden gegnerischen Torwart. Die Abwehr arbeitete in dieser Phase sehr gut. 40 Sekunden vor Ende des Spiels und bei einem Spielstand von 12:16 für uns, pfiff der Schiedsrichter einen 7 Meter für die Gegner. Nun trat natürlich ein Spieler an, der bisher kein Tor geworfen hatte. Sollte dieser jetzt treffen, würden wir das Spiel zwar nach normalem Spielstand mit 13:16 gewinnen, aber mit der Malregelung Schützen mal Tore würden wir ein weiteres Mal in dieser Saison als Verlierer vom Feld gehen (117:112 Torpunkte). Doch dazu kam es zum Glück nicht: Unser Torwart Max konnte den Wurf parieren! Der Jubel war natürlich groß und kurz danach kam der Schlusspfiff und das Spiel endete verdient mit 12:16 (96:112).

 

Es spielten: A. Spanier (5), T. Brand (2), C. Hecker (1), C. Gemelin (2), C. Becker (3) B. Dietrich, M. Dietrich, M. Cremer (Tor), P. Simplaceanu, A. Pavlovic (1), B Schefter, T. Best (2) und N. Küllmer