Zu Gast in Holzheim

Leider haben unter der Woche schon 6 Spieler für das Wochenende abgesagt, so mussten wir mit nur 9 Spielern die Reise nach Holzheim antreten. Mir und Peter Becker war klar, dass es sehr schwer werden könnte. Waren doch unter den Absagen einige sichere Torschützen dabei.

Wir waren super pünktlich da, doch mussten wir noch 20 Minuten warten, bis wir uns warm machen konnten da eine andere Jugend noch spielte. Wir hatten nur 20 Minuten Zeit bis zum Anpfiff, also war es heute nur ein kurzes Warmwerfen. Dann ging es auch schon los im gewohnten 2x3 gegen 3, das Spiel war in den Anfangsminuten sehr ausgeglichen 2:2. Im weiteren Verlauf konnten wir einen Zahn zulegen und gingen sogar mit 2:6 in Führung. Zur Halbzeit stand es verdient 6:9 für uns. In der Pause gab es nicht viel zu besprechen, wichtig war nur dass wir die Gegenspieler nicht aus den Augen verlieren sollten, also immer eng am Spieler stehen.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts kamen die Gastgeber auf 8:9 heran. Ab diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch, jede Mannschaft hatte genug Tormöglichkeiten um das Spiel zu entscheiden. In dieser Phase waren die Torleute die besten Spieler auf dem Feld. Beim Stand von 10:10 (70:60) für den Gastgeber waren es noch 50 Sekunden zu spielen, wir waren im Angriff und tatsächlich gelang Maxim das 10:11 und er war der 7. Schütze. Nun stand es (70:77) für uns. Mit den letzten Kraftreserven gelang uns das Ergebnis über die Zeit zu retten. Heute also waren wir die Mannschaft, die den Auswärts-Sieg in den letzten Sekunden erzielte.

Ein ganz großes Lab an alle die dabei waren, Spieler wie auch Zuschauer, die bis zum Schluss mitgelitten haben.

Es spielten:

A. Spanier (3), T. Brand (1), C. Hecker (1), B. Dietrich, M. Dietrich, M. Cremer (Tor,1), C. Becker (3), B. Scheffter (1) und M. Lehmann (1),