"Mit ein bischen mehr Glück und Abgeklärtheit..."

Unter der Woche musste unsere Mannschaft nach dem längerfristigen Ausfall von Tim Best auch noch die langwierige Verletzung des Stammtorhüters Philipp Kieser verkraften. Nach dem Erfolg letzte Woche in Idstein fuhr unsere D-Jugend trotzdem mit einigen Hoffnungen nach Wiesbaden.

Mit Claudius Hecker im Tor und einigen weiteren Umstellungen auf dem Feld ging es los. Leider hatten wir in den ersten Minuten dem starken und schnellen Angriffsspiel des Gegners nicht viel entgegenzusetzen. Über 1:5 schon nach fünf Minuten, lagen wir nach zwölf Minuten bereits 3:9 hinten. Wir nahmen eine Auszeit und unsere Spielerinnen und Spieler bekamen die Wiesbadener besser in den Griff. Mit 11:14 ging es in die Pause.

Mit Wiederanpfiff begann dann eine äußerst spannende zweite Halbzeit. Der Gegner schaffte es immer wieder mit mehreren Toren davonzuziehen, aber mit toller Moral und Kampfgeist kamen wir bis zur 38. Spielminute mehrmals auf ein bis zwei Tore heran. Zahlreich mitgereiste Eltern feuerten unsere Jugendlichen dabei lautstark an. Leider agierten wir in dieser Phase manchmal zu überhastet und Pfosten, Latte oder der gegnerische Tormann verhinderten den Ausgleich. Erst in den letzten zwei Minuten zogen die Wiesbadener zum Endstand von 21:25 davon. Zum nächsten Heimspiel am 11.11.2018 um 14.00 Uhr hofft unsere Mannschaft wieder auf viel Unterstützung in eigener Halle!

MB