Süwag ...starker Partner der HSG Jugendarbeit!

Bitter aber zugleich Hoffnungsvoll


Die B-Jugend der HSG war am 23.11 bei der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim zu Gast. Unsere Mannschaft, durch einen stark durch Verletzungen und Abwesenheit dezimierten Kader von bloß 7 Spielern, startete in die Partie mit einem Angriff, der aus 2 Rückraumspielern aber ungewöhnlicherweise auch 2 Spielern am Kreis bestand. Bereits nach den ersten Minuten wurde klar, man müsse auf die alt bewehrte Spielweise in Form von 3 Rückraumspielern und 1 Kreisläufer zurückgreifen. Es war allen klar, dass das Spiel gegen die doppelte Spieleranzahl bei den Gastgebern kein leichtes werden würde. Trainer Pursche appellierte an die Mannschaft, heute würde sich das „wahre Bild“ des Teams genau abbilden. Und so kam es auch. Es konnte nach den ersten Enttäuschungen der ersten Minuten nicht an den Mut und den Ehrgeiz der vergangenen Spiele angeknüpft werden, sondern man verfiel in die alten Muster der vergangenen Jahre. So stand es zur Halbzeit für das gegnerische Team verdient 26:9. Auch die 2. Spielhälfte verlief nicht besser, letzten Endes standen 46 Tore für den Gegner und bloß 18 Tore für uns auf der Anzeigetafel. Folglich ein verdienter Sieg für die Gastgeber aus Wallau! Die Lehren aus diesem Spiel, sind dran bleiben an den Grundlagen, die an einigen Stellen noch zu verbessern sind und vor allem auf sich selbst vertrauen und als TEAM nicht als Einzelperson zu spielen!!

Es spielten: P. Best (Tor), F. Elzenheimer, T. Plink, B. Klitzke, G. Arvanitidis, L. Pavlovic, C. Spangenberg