Endlich ist es geschafft! Nach intensiven zehn Wochen Vorbereitung, aufgeteilt in zwei Phasen und 15 Vorbereitungsspielen gegen Landes- und A-Ligisten steht die HSG vor Ihrer ersten BOL Saison.

Die Spannung ist mittlerweile nicht nur bei den Spielern, im Trainerteam und bei den Verantwortlichen spürbar, sondern auch im Umfeld.
Als Aufsteiger werden wir um jeden Punkt kämpfen müssen. Insbesondere für die jüngeren Spieler, die Ihre Handballkarriere noch in der C-Klasse starteten ist die Entwicklung und das Abenteuer BOL eine aufregende Sache.
Wenn wir nicht in jedem Spiel an unsere Grenzen gehen, werden wir sehr schnell in der Klasse den Halt verlieren. Ziel sollte es sein, so schnell wie möglich die notwendigen Punkte zu sammeln um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben.
Uns erwartet in der BOL Saison eine sehr starke und zudem ausgeglichene Leistungsklasse. Natürlich gibt es die Top Favoriten mit der TSG Langenhain und mit dem LL Absteiger Ober Eschbach.
Langenhain verfügt sicher über den stärksten Kader, auch in der Breite der zudem noch eingespielt ist. Ober Eschbach hat ordentlich aufgerüstet und wird ebenfalls sicher ganz oben mitspielen. Dahinter kann jeder jeden schlagen.

Die HSG tritt annähernd mit dem gleichen Kader der letzten A-Saison das Abenteuer BOL an. Jonathan Meier und das tut uns insbesondere in den ersten Spielen sehr weh, steht der HSG studienbedingt nur sporadisch zur Verfügung. Mit David Casselmann konnte perspektivisch ein Ersatz gefunden werden. David ist Jahrgang 95 und wurde von 2009-2014 im Leistungszentrum Großwallstadt ausgebildet. Auch wenn David aufgrund seines Auslandsaufenthaltes ein Jahr pausiert hat, wird er uns perspektivisch mit seinem guten Spielverständnis weiterhelfen. Daniel Hergl von BIK Wiesbaden sowie Chris Hanke von der TSG Nordwest komplettieren den Kader. Beide sind feste Größen in der Abwehr und sollen das junge Team stabilisieren. Die Nachwuchskräfte Max Kästner, Leon Paul und Justus Hacke (derzeit aufgrund einer Schulterverletzung noch in der Reha) sollen verstärkt und individuell in dieser Saison an die Mannschaft herangeführt werden.

Am kommenden Samstag geht es zum ersten Auswärtsspiel und damit zum ersten Härtetest gegen den Favoriten aus Hochheim/Wicker. Eine gut eingespielte Mannschaft um Sebastian Fuchs die einige Neuzugänge von Eintracht Wiesbaden eingebaut hat und zudem noch über gut ausgebildete Jugendspieler verfügt.
Wer uns nach Hochheim begleiten möchte, ist herzlich Wilkommen. Das Spiel findet um 19.00 Uhr in der Goldbornhalle statt. (Prälat-Müller-Weg 4,65439 Flörsheim)
Vorstand HSG