I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

florian-crasnaru
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
04.02.2018 16:30 Kahlbachhalle, Altenhain
HSG Neuenhain/Altenhain
HSG Goldstein/Schwanheim
: 33:25 (17:10)

Nach der knappen und vor allem unglücklichen Niederlage gegen die Hochheimer hat sich die HSG 1 unter der Woche sehr akribisch und intensiv auf den aktuell noch verlustpunktfreien BOL Tabellenführer HSG Goldstein/Schwanheim vorbereitet. Das Team war heiß und wollte unbedingt punkten, so Trainer Flo Crasnaru. Nach abschließender Mannschaftssitzung in der sehr intensiv miteinander gesprochen wurde war klar wir wollen den Fans einen Überraschungs-Coup in der heimischen KBH schenken. Flo Crasnaru konnte nahezu aus dem Vollen schöpfen. Ausser Spielgestalter René Lenhardt, der noch einige Zeit ausfällt, waren alle Mann an Bord. Die heimische Halle gut gefüllt und die C-Jugend mit Trommeln zur Stimmungsunterstützung sollten ihr übriges für eine tolle Atmosphäre in der KBH beitragen. Die Goldsteiner waren klar angetreten um den Kurs Richtung Landesliga Mitte weiter zu festigen. Nachdem die Mannschaft den Tabellendritten Holzheim in der Vorwoche klar besiegt hatte, wollte man nun die Neuenhainer Truppe abfertigen. An diesem Sonntag sollte es jedoch anders kommen. Die HSG, gestützt auf den bekannt massiven Mittelblock, ging hochmotiviert, aggressiv aber fair zu Werke und ließ Goldstein wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Nach 12 Minuten stand es 3:3 danach konnten sich die HSG N/A über ihr schnellen Spiel auf 8:4 absetzen. Über den Kreis und auch über beide Rückraumpositionen wurden sehenswerte Spielzüge erfolgreich abgeschlossen. Der Lohn des Einsatzes- zur Halbzeit lag man mit 7 Toren Vorsprung vorne. In der zweiten Halbzeit kam kein Einbruch, im Gegenteil der Gegner wurde teilweise vorgeführt und die HSG N/A lag mit 25:14 Toren in Führung. Beide Torhüter, Pakula und Ammon hatten einen starken Auftritt und auch Chris Hanke konnte auf der rechten Rückraumseite glänzen. In den letzten zehn Minuten ließen dann die Kräfte etwas nach und Goldstein konnte nochmal auf 5-Tore verkürzen jedoch war die Teamleistung der HSG Neuenhain/Altenhain an diesem Wochenende für den Sieg entscheident. Nahezu alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Mit dem Sieg konnte man zudem einen Platz in der Tabelle nach oben klettern und sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Nach dem spielfreien Fashcingswochenende wartet mit dem TSG Münster ein weiterer sehr schwerer Gegner auf die HSG.  

Für die HSG N/A spielten: Patrick Ammon, Daniel Pakula, Sven Clasen, Marcel Pursche, Daniel Hergl 4, Artur Belz 7, Tobias Wiechert 1, David Casselmann 3, Christoph Hanke 6, René Richter 6, Maximilian Kästner 2, Sven Rintelen 4, Felix Ruhland

04.02.2018 16:30
17:10