I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

florian-crasnaru
Trainer 1. Mannschaft
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
28.01.2018 16:30 Kahlbachhalle
HSG Neuenhain/Altenhain
HSG Hochheim/Wicker
: 25:26 (11:12)

HSG Trainer hatte sich viel mit dem Team nach dem Punktgewinn gegen die TuS Holzheim vorgenommen. Leider muss die HSG verletzungsbedingt länger auf René Lenhardt verzichten. Er hat sich im Holzheim einen Bandabriss im Daumen zugezogen und wird in den kommenden Wochen fehlen. Der Gegner, die HSG Hochheim Wicker sammelte in den letzten Spielen bereits fleißig Punkte und hat sich von einem sicheren Abstiegskandidaten kontinuierlich hochgearbeitet. Neben dem Oberliga erfahrenen Mario Schoberl hat Hochheim Personell in der Winterpause nachgelegt und mit Philipp Kukula einen weiteren Oberliga Erfahrenen Spieler geholt. Christian Steinke im Tor der Hochheimer bereitete mit seiner Erfahrung der HSG bereits im Hinspiel große Probleme.

Das alles sollte nicht stören und die HSG begann mit großem Engagement. Bereits nach drei Minuten stand es 4:0 für die Gastgeber. Der Hochheimer Trainer nahm nach nur dreieinhalb Minuten die erste Teamauszeit. Gestützt auf eine starke Abwehrleistung ging es weiter über 5:0 und 6:1. Es wurde schnell kombiniert und über außen oder zentral über unsere Rückraumschützen abgeschlossen. Was danach passierte konnte keiner so recht erklären. Chancen wurden nicht genutzt, freie Würfe vergeben oder von dem starken Hochheimer Torhüter entschärft.  Der HSG Vorsprung schmolz immer mehr dahin und Mitte erster Halbzeit ging es über 6:5 ins 7:7. Das war durchaus die stärkste Phase der Gäste, die immer wieder versuchten, die an diesem Spieltag gutstehende HSG Abwehr, mit schnellem Spiel zu knacken. Plötzlich, kurz vor Halbzeitende eine Schrecksekunde für Zuschauer und Spieler. Gästespieler Mario Schoberl von Hochheim stieß mit dem Schiedsrichter Koepcke in vollem Lauf zusammen. Der Sportfreund konnte noch weitermachen, musste dann jedoch abbrechen und ärztlich behandelt werden. An dieser Stelle gute Besserung von der HSG Neuenhain!

Beim Gegenstoß zwei Minuten vor Schluss führte die HSG noch mit einem Tor, durch Unachtsamkeit glich Hochheim aus und legte mit einem Tor zur Halbzeit vor.

Die Gäste kamen nach der Pause deutlich besser ins Spiel und führten schnell mit drei Toren. Die HSG besann sich auf ihre kämpferischen Qualitäten und konnte durch Schmidt und Hergl herankommen. Es war jetzt ein Spiel auf Augenhöhe das mit 24:24 kurz vor Spielschluss ein gerechtes Ende gefunden hätte. Wiederum kleine Fehler im Angriff ermöglichten Hochheim einen zwei Tore Vorsprung der nicht mehr egalisiert werden konnte. Am Ende stand sich die HSG selbst im Weg. Drei verworfene Siebenmeter und klare Chancen wurden im Angriff nicht verwertet. Am kommenden Sonntag kommt mit Goldstein der noch ungeschlagene Tabellenführer in die Kahlbachhalle. Hier kann das Team von Flo Crasnaru frei aufspielen.

JS

28.01.2018 16:30
11:12