I. Mannschaft
Herren

Di 20:00 - 22:00 Uhr

Do 20:00 - 22:00 Uhr

Kahlbachhalle/Altenhain

rene-lenhard
Spieler 1. Mannschaft,Trainer 1. Mannschaft
21.01.2017 16:00 Kahlbachhalle, Altenhain
HSG I
TUS Holzheim II
: 33:33 (16:21)

Wegweisende Wochen stehen der HSG bevor. Nach zuletzt 3 Niederlagen, die teilweise vermeidbar, teilweise leider mehr als verdient waren, beginnt das Jahr 2018 mit 3 Heimspielen. Hier war ganz klar die Marschroute, möglichst viele Punkte gegen den Abstieg zu sammeln, um nicht gegen Ende der Runde unnötig in Zugzwang zu kommen. So stand nun das erste der 3 Heimspiele gegen die TUS Holzheim an.
Leider war und ist die Verletztenliste immer noch lang. Neben den Langzeitverletzten Justus Hacke und Daniel Hergl kamen zwischen den Jahren noch Sven Clasen, Henning Schmidt hinzu. Artur Belz, Sven Rintelen und Maximilian Kästner gingen angeschlagen in die Partie. Keine guten Vorzeichen also gegen eine Holzheimer Mannschaft, die sicherlich aufgrund der letztjährigen Platzierung diese Saison zu den Überraschungen gehört. 4 Spiele waren sie zuletzt ungeschlagen, was einen Punktgewinn sicherlich nicht einfacher machen sollte.

So begannen die Holzheimer selbstbewusst und mit schnellem Spiel. Nach der langen Winterpause hatte der eine oder andere HSGler wohl noch etwas Wintermüdigkeit in den Beinen. Der Rückraum der Holzheimer konnte schalten und walten, wie er wollte und belohnte sich ein ums andere Mal mit sehenswerten Durchbrüchen. Auch wenn Daniel Pakula sich nach Kräften mühte, konnte er nur wenige dieser freien Bälle parieren. Zu frei lies die Abwehr die Gegenspieler abschließen. Die Quittung waren 21 Gegentore in Halbzeit eins.

Was also tun in der 2. Hälfte? Ganz klar! Man musste sich endlich wieder auf seine Stärken besinnen: Kämpfen bis zum Umfallen!

Die Abwehr mit Schlussmann Patrick Ammon steigerte sich nun merklich und der Gegner hatte es sichtbar schwerer zu seinen Toren zu kommen. Im Gegenzug wurde Artur Belz immer wieder von Mittelmann Rene Lenhardt gut in Szene gesetzt und traf fast nach Belieben. Es entwickelte sich ein spannendes BOL Spiel, dass zum Ende hin immer knapper wurde. In der 50. Minute traf David Casselmann zum vielumjubelten Ausgleich. Doch die Aufholjagd hatte Kraft gekostet. Es wurde auf beiden Seiten um jeden Meter gekämpft. Jede Aktion konnte nun die Entscheidende sein. Beim Stand von 33:33 und 59:45 gespielten Minuten gelang der HSG die letzte Balleroberung. AUSZEIT. Ein Spielzug wird besprochen. ANPFIFF, 2 Pässe, Wurf, der Ball landet neben dem Tor, AUS, VORBEI.

Trotz der schwachen ersten Halbzeit hatte die HSG tatsächlich noch die Chance beide Punkte zuhause zu behalten und keiner wusste so recht, ob er sich nun über den einen Punkt freuen oder ärgern soll. Aber letztendlich war es ein wichtiger Punktgewinn und die Mannschaft kann auf der Einstellung und dem Kampf der 2. Hälfte aufbauen.

Am kommenden Wochenende steht wieder ein ebenso wichtiges, wie schweres Spiel an. Zu Gast ist Hochheim/Wicker, die ebenfalls einige Siege verbuchen konnten und sich in den letzten Wochen nochmal qualitativ verstärkt haben. Hier erwartet uns ein top motivierter Gegner, der alles geben wird die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Nur mit der Einstellung der 2. Hälfte wird hier etwas zu holen sein! Seid dabei! Sonntag 28.01.2018 16 Uhr in der Kahlbachhalle zu Altenhain.

Viele Grüße

Eure 1.

Es spielten: Ammon, Pakula; Clasen, Pursche (2), Dautermann (1), Belz (11), Dauenhauer, Wiechert, Casselmann (4), Lenhardt (6/3), Hanke (3), Richter (5/1), Kästner, Rintelen (1)  

21.01.2017 16:00
16:21