Toll erkämpfter Sieg der E2 bei Fun-Ball-Dortelweil!

Nachdem unter der Woche viele Spieler krankheitsbedingt für die E2 absagen mussten, konnte ich doch noch eine spielerstarke Mannschaft auf die Beine stellen. Mit 13 Kindern ging es nach Nieder-Eschbach, wo Fun-Ball-Dortelweil seine Spiele austrägt. In der Halle angekommen eine unschöne Überraschung: die Halle war nicht nur gut geheizt sondern überheizt. Nach dem Aufwärmen klagte der ein oder andere schon über Kopfschmerzen, alle hatten hochrote Köpfe.

Dann ging es rein ins Spiel, der Gastgeber kam mit den Bedingungen besser zurecht. Dortelweil führte schnell mit 3:1. Dann gab es eine Phase, in der keine Mannschaft ein Tor erzielen konnte, hier zeigten die Torleute auf beiden Seiten ihr Können. In die Pause ging es dann mit 5:3 (15:6 Torpunkte) für die Gastgeber.

Abkühlung und neue Kräfte sammeln für den zweiten Abschnitt standen in der Pause im Vordergrund. Und endlich auch mal unsere Tormöglichkeiten besser nutzen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte auch Fabio ins Spielgeschehen eingreifen. Doch Dortelweil fand besser ins Spiel zurück, sie gingen mit 9:3 in Führung. Jetzt musste die grüne Karte her, um einfach dem Gegner den Schwung zu nehmen und natürlich den Kindern eine Pause zu verschaffen.

Nach dem Team Time Out zeigte sich, dass dies der richtige Zeitpunkt gewesen war. Wir kamen Tor um Tor näher. Drei Minuten vor Schluss führte Fun Ball mit 13:8 und bei je 5 verschiedenen Torschützen auf beiden Seiten schien das Spiel schon als verloren. Dann gelangen uns bis eine Minute vor dem Ende noch zwei weitere Tore plus einem neuen Schützen.

Den direkten Gegenangriff vom Gastgeber konnte unser Torwart Max halten und leitete mit einem langen Ball auf Emil unseren letzten Angriff ein. Auf der Uhr waren nur noch 2 Sekunden zu spielen, Emil sah dass der gegnerische Torwart zu weit vor seinem Kasten war: Er warf den Ball über ihn und mit der Schlusssirene war er im Tor und zählte auch. Unter großem Jubel aller Beteiligten bedeutete dies auch den Sieg. Trotz einer 13:11 Niederlage waren wir die Gewinner, wir hatten zwei Torschützen mehr als der Gastgeber. Endstand 65:77 nach Torpunkten.

Es spielten: M. Cremer(Tor,1), M. Schwall, L. von Hörsten, T. Kirchhoff, P. Krause, M. Pretschner, L. Piossek(5), F. Fischer(1), E. Spory(1), J. Spory(1), C. Jansen(1), A. Pavlovic(1) und L. Fahnenbrock

HP