Hauptsache gewonnen!

Der Gegner kam als Tabellenletzter in unsere Halle. Eine Chance für viele Tore und einen klaren Sieg waren also vorhanden. Schon das Hinspiel hatten unsere Jungs deutlich gewonnen. Doch ein Spaziergang wurde dieses Spiel wirklich nicht.

Unterstützt von jubelnden Fans mit Trommeln legten unsere Spieler mächtig los und führten rasch mit 4:0. Doch mit jeder Spielminute wurde unser Spiel zerfahrener und unkonzentrierter. Wir spielten nicht viele Chancen heraus und Pablo im Tor musste sein ganzes Können zeigen. Immerhin gingen wir mit einem 10:7 in die Pause.

Zu Beginn der 2. Hälfte waren unsere Spieler völlig von der Rolle, wir erzielten bis zur 28. Minute kein einziges Tor und plötzlich stand es 10:10. Unser Trainer Lukas nahm die dringend nötige Auszeit, nachdem sämtliche Aufweckversuche vorher von der Bank aus nicht gefruchtet hatten. Unsere Jungs rissen sich jetzt am Riemen und über ein 13:10 gelang letztendlich der verdiente aber glanzlose Sieg mit 16:12.

"Da war aber noch mächtig Luft nach oben" war der einhellige Kommentar auf der Tribüne.

MB