Zweiter Sieg im zweiten Spiel für die C-Jugend

Nachdem im ersten Spiel die TSG Oberursel klar bezwungen werden konnte, war die Spannung vor dem Spiel gegen den nächsten Gegner SV Seulberg II deutlich zu spüren. Dieser trat mit teilweise groß gewachsenen Spielern an und war aus den bisher gezeigten Saisonleistungen schwer einzuschätzen. Leider fiel Peter mit einer Verletzung aus, Pablo konnte erst zur zweiten Halbzeit zur Mannschaft stoßen und Tillmann konnte nach der Gehirnerschütterung aus dem Training nur einige Minuten eingesetzt werden. Zum Glück half Max aus der D-Jugend wieder aus. In der Kabine wurde an die gute Einstellung aus dem letzten Spiel erinnert und alle wollten motiviert und konzentriert dem Gegner Paroli bieten. Schon in den ersten Minuten zeigte sich dieser starke Wille, der in der Mannschaft derzeit herrscht. Die Abwehrarbeit war vorbildlich, der Gegner wurde vom Tor weggehalten und die Räume eng gemacht. So wurden viele Zuspiele der Seulberger abgefangen und sofort der Angriff nach vorne getragen. Hier zeigen sich die Früchte aus dem Training. Der Ball wandert zügig durch die Reihen bis auf die Außenspieler, es wird Druck auf die Abwehr ausgeübt und die entstehenden Lücken konsequent genutzt. Schnell lagen wir mit in Front. Leider leisteten wir uns auch mal kleine Unkonzentriertheiten, die der Gegner auch meist in Tore umsetzte. Trotzdem beendeten wir die erste Halbzeit mit einem sicheren Vorsprung. In der Kabine wurden die guten Dinge hervorgehoben und Hinweise gegeben, was noch besser gemacht werden könnte. Vor allem die Konzentration sollte hoch gehalten werden. Leider war das genau das Problem in den ersten 15 Minuten des zweiten Durchganges. Hinten stimmten die Absprachen nicht mehr und vorne wurden reihenweise gute Chancen leichtfertig oder überhastet vertan. Der Gegner kam plötzlich heran und das Spiel nahm einen anderen Verlauf als geplant. Wir leisteten uns einen ordentlichen Durchhänger und machten den Gegner dadurch stärker als er war. Von der Trainerbank musste jetzt viel unterstützt und geordnet werden. Es war dann in den folgenden Minuten aber schön zu sehen, wie sich die Mannschaft aus diesem Durchhänger herausarbeitete. Die Abwehr warf buchstäblich wieder den Motor an, hielt die Seulberger wieder auf Abstand, kämpfte wieder um jeden Ball und vorne spielten alle wieder geradlinigen erfolgreichen Handball. Am Ende gewannen unsere Jungs auch in dieser Höhe verdient mit 30:20. Die Erkenntnis aus diesem Spiel ist sicherlich, dass die Mannschaft tollen und attraktiven Handballball spielen kann, aber immer konzentriert und aktiv sein muss. Auf jeden Fall hat diese Partie der Mannschaft in ihrer Entwicklung einen großen Schub gegeben. "Es gibt sicher Schlimmeres als zwei Siege aus den ersten zwei Spielen", so der Kommentar eines Vaters.

MB

nuLiga Tabelle 1. Mannschaft

nuLiga Tabelle 2. Mannschaft